Erstes Zertifikat von RecycleMe und TÜV SÜD für Verpackung von Plukon

München, Visbek, Herborn, 18. Januar 2022 – Mit der Prüfung und Zertifizierung nach dem neuen TÜV SÜD Standard „Recyclingfähigkeit von Verpackungen“ unterstützen TÜV SÜD und die RecycleMe GmbH Hersteller, Abfüller, Importeure, Online-Händler, Handelsketten und weitere Lieferanten auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Die unabhängige Prüfung und Zertifizierung berücksichtigt alle relevanten Standards und Normen und gewährleistet ein Höchstmaß an Ergebnisvalidität und Glaubwürdigkeit. Nun wurde die Zertifizierung erstmals an Plukon, einen der größten europäischen Anbieter von frischen Hähnchenfleisch- und Geflügel-Convenience-Produkten, vergeben.

Plukon hat als erstes Unternehmen das innovative und anspruchsvolle Prüf- und Zertifizierungsverfahren absolviert. Die Gesamtverpackung „Faltschachtel (192*155*55mm) mit Inliner“ erreichte mit ausgezeichneter Recyclingfähigkeit die höchste Bewertungsstufe (Klasse 1, 95–100% [DE, AT], ausgezeichnete Recyclingfähigkeit). „Wir begrüßen den neuen TÜV SÜD Standard und freuen uns sehr, dass wir zu den Pionieren in diesem Bereich gehören“, so Ulrike Rücker, Sprecherin der Plukon Gruppe in Deutschland über den erfolgreichen Abschluss des Prüf- und Zertifizierungsverfahrens.

Innovative Analyse berücksichtigt praktische Recyclingfähigkeit

Durch die gemeinsame und vor allem unabhängige Zertifizierung verbinden die Kooperationspartner TÜV SÜD und RecycleMe digitale Analyseverfahren mit etablierten Audit-Prozessen. Exakte Materialprüfungen, der Einbezug sämtlicher relevanter Standards und Normen sowie der Einsatz digitaler Technologie ermöglichen eine umfangreichere Analyse für ein Höchstmaß an Verlässlichkeit und Transparenz.

„Die Prüfung und Zertifizierung nach neuem TÜV SÜD Standard berücksichtigt regionale Sammel- und Verwertungsstrukturen sowie die Sortierfähigkeit einer Verpackung“, erklärt Dr. Robert Hermann, Geschäftsbereichsleiter Green Energy & Sustainability bei TÜV SÜD in Österreich, der das neue Prüf- und Zertifizierungsverfahren mit seinem Team in Partnerschaft mit RecycleMe federführend entwickelt hat. „Mit diesem ganzheitlichen Praxisfokus wird das konkrete Potenzial der Recyclingfähigkeit einer Verpackung objektiv und transparent aufgezeigt.“ Echte Verbesserungen entstehen nach Überzeugung von Dr. Hermann erst, wenn Wertstoffe nicht nur theoretisch, sondern auch tatsächlich wieder in den Wirtschaftskreislauf integriert werden können.

Modernste digitale Technologie

Ein Kernelement des TÜV SÜD Standards „Recyclingfähigkeit von Verpackungen“ ist die Erstellung eines „digitalen Zwillings“ der Verpackung durch die Expertinnen und Experten von RecycleMe. Dabei erfolgt auf Basis einer Dokumentation von Materialien, Gewichten und Abmessungen eine digitale Analyse der jeweiligen Verpackung unter Berücksichtigung aller relevanten Einflussfaktoren für die Bewertung der Recyclingfähigkeit. Ein wesentlicher Vorteil der digitalen Technologie ist, dass Optimierungs- und Lösungspotenziale bezüglich der Recyclingfähigkeit einer Verpackung dadurch bereits während der Evaluierung aufgezeigt werden können.

„Mit unserer Methode bieten wir Unternehmen eine transparente und ganzheitliche Analyse und Bewertung ihrer Verpackungen. Zusätzlich können wir auch aufzeigen, an welchen Stellen eine Verpackung Optimierungspotenzial aufweist und die nötigen Handlungsempfehlungen mitliefern“, führt Sabrina Goebel, Geschäftsführerin der RecycleMe GmbH, aus. „Die Zusammenarbeit mit der unabhängigen, neutralen Institution TÜV SÜD ermöglicht letztlich eine einzigartige Zertifizierung nach höchstem Standard, die eine gute Performance hinsichtlich der Recyclingfähigkeit dann auch für Endverbraucher kenntlich macht.“

Verlässliche Daten für weitere Verbesserungen

Einheitliche Standards und Normen ermöglichen eine objektive und transparente Bemessung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen als Basis für Optimierungen. Zusätzlich zum TÜV SÜD Standard „Recyclingfähigkeit von Verpackungen“ wurde im Rahmen des unabhängigen Prüf- und Zertifizierungsprozesses bei Plukon auch die Konformität mit den Standards „Mindeststandard für die Bemessung der Recyclingfähigkeit von systembeteiligungspflichtigen Verpackungen, Stand (31.08.2021)“, „DIN EN 13430; Verpackung – Anforderungen an Verpackungen für die stoffliche Verwertung“ sowie „ISO 15270; Plastics – Guidelines for the recovery and recycling of plastics waste“ geprüft und bestätigt.

Das Prüf- und Zertifizierungsverfahren nach TÜV SÜD Standard „Recyclingfähigkeit von Verpackungen“ kann für Verpackungen aus Kunststoff, Papier, Karton, Glas, Aluminium, Eisenmetallen, Holz und Verbundstoffen angewendet werden. Abhängig vom Produkt dauert es in der Regel zwischen einem und drei Monaten. Nach erfolgreichem Abschluss ist das Zertifikat für drei Jahre gültig.

Bild: ©Plukon, ©TÜV SÜD, ©RecycleMe

 

Icon PhoneTelefonieren
Icon MailNewsletter
Icon LocationStandorte